▶ Spray-Aktion gegen Nazi-Straßennamen

Unbekannte haben in der Nacht auf gestern mehrere Innsbrucker Straßenschilder mit Farbe übersprüht. Damit sollte auf die Benennung der Straßen nach Nationalsozialisten aufmerksam gemacht werden.

“Keine Gasse für Nazis” und “Nazis raus” war bei den Schildern zu lesen.

Neben der Burghard-Breitner-Straße, der Exlgasse und Etrichgasse ist unter anderem auch das Jahn-Denkmal von der Spray-Aktion betroffen.

“Weil die Stadt Innbruck nicht fähig und willig ist diese Orte umzubenennen, nahmen es anscheinend einige Antifaschist*innen selbst in die Hände, einige Namen zu kennzeichnen und von den Straßen zu streichen”, so die Plattform Radikales Innsbruck auf Facebook.

Mehr als zehn Straßen in Innsbruck sind nach NSDAP-Mitgliedern oder Nationalisten benannt. Die Innsbrucker Stadtregierung weigert sich bisher, die Straßen umzubenennen.

Hintergrundinfos zu den Nazi-Straßennamen

Fotos: schwarze.feder.ibk / Twitter