▶ Gezielte Falschinformation zur Corona-Demo ▶ Auch Rechtsextreme marschieren mit

Wie wir gestern berichteten, ist der “Spaziergang” der Corona-Leugner:innen, der heute um 14 Uhr in Innsbruck über die Bühne gehen soll, nicht angemeldet. Dies wurde uns behördlich bestätigt.

Indes werden von den Organisator:innen des Aufrufs – Martin Rutter und A. I. (20) aus Fulpmes – gezielt Falschinformationen verbreitet: Der “Spaziergang” sei angemeldet, es seien keine Strafen zu befürchten, schreiben sie auf Telegram.

Dass dem nicht so ist, zeigen Ereignisse in Graz: Dort ist es noch bei der unangemeldeten Demonstration von Corona-Leugner:innen am 26. Dezember 2020 zu zwölf Anzeigen gekommen, die Ermittlungen zu den Organisator:innen laufen.

Die Gruppe um Rutter lässt ihre eigenen Anhänger:innen somit gezielt ins Messer laufen. Die Teilnehmer:innen werden bewusst getäuscht und über die Risiken im Unklaren gelassen.

Teilnahme von Rechstextremen erwartet

Martin Rutter ist einer der Initiatoren des “Spaziergangs”. Der ehemalige Kärntner Landtagsabgeordnete wurde aufgrund rechstextremer Umtriebe aus seiner Partei (Team Kärnten) ausgeschlossen. Derzeit versucht er in ganz Österreich, den Unmut über die Corona-Politik für seine rechte Agenda zu instrumentalisieren.

Indes werden sich am heutigen “Spaziergang” auch weitere Rechtsextreme beteiligen, wie die Informationsplattform Antifa Infos auf Twitter schreibt:

Am 1. Jänner wollen sich faschistische Akteure (Burschenschafter und Identitäre) an der Corona-Leugner Demo beteiligen. Antifas in Innsbruck rufen dazu auf sich den Nazis entgegenzustellen. Kommt zu den zahlreichen Kundgebungen!

Antifa Infos Innsbruck

Facebook-Gruppe gelöscht

Nach kritischer Berichterstattung wurde die Facebook-Gruppe, in der sich über 9.000 rechte Corona-Leugner:innen vernetzt hatten, von der Administratorin gelöscht.

LEIDER MUSSTEN WIR, (wie erwartet) DIE FACEBOOKGRUPPE LÖSCHEN, DA UNS SACHEN UNTERSTELLT WURDEN MIT DEN WIR NICHTS ZUTUN HABEN.

Bino Bino auf Telegram

Nichtsdestotrotz werden heute zahlreiche Corona-Leugner:innen erwartet. Antifaschistische Gruppen rufen zu zahlreicher Beteiligung bei den angemeldeten Kundgebungen auf.

Mehr dazu:
Corona-Demo am 1.1. in Innsbruck illegal / Anzeigen & Ermittlungen nach “Spaziergang” in Graz
Demo gegen “Impfzwang”: Rechte Gruppen mobilisieren / Gegenaktionen angekündigt