▶”Existenzen sichern”: 120 Personen bei Kundgebung ▶ Auftakt für weitere Aktionen

Unter dem Motto “Corona bekämpfen – Existenzen sichern” versammelten sich heute nachmittags rund 120 Personen am Landhausplatz, um gegen die Corona-Politik der Regierung zu protestieren.

Schwerpunkt der Redebeiträge war die prekäre Situation der Kunst- und Kulturschaffenden, die sich mit unklaren Rahmenbedingungen und finanziellen Nöten konfrontiert sehen.

Kritisiert wurden zudem die Hilfspakte, die nur wenigen zu Gute kommen, deren Kosten aber auf die Allgemeinheit abgewälzt werden. Und, dass Hilfe jetzt notwendig ist: “Viele, die nicht mehr wissen, wie sie ihre Miete zahlen sollen, können nicht noch drei Monate warten. Sie brauchen jetzt Unterstützung!”, so einer der Redner.

Die Veranstalter:innen rund um Mesut Onay (Alternative Liste Innsbruck) wollen die Kundgebung als Auftaktveranstaltung verstanden wissen – es soll weitere Aktionen geben: “Wir sind gekommen, um zu bleiben!”, so Onay.