Stadtrundgang – Gedenken an die Novemberpogrome in Innsbruck

Fri, 08 Nov | 17:30 - 19:00
universität – sowi-campus, universitätsstr. 15, innsbruck

Am 9.11/ 10.11 jährt sich ein trauriges Jubiläum. 81 Jahre sind die Novemberpogrome her: Gewaltvolle Auschreitungen der Nationalsozialisten im gesamten damaligen deutschen Reich gegen Jüdinnen und Juden und auch teils andere Minderheiten. Die Novemberpogrome in Innsbruck am 9.11.1938 und 10.11.1938 zählten zu den blutigsten Sanktionen gegen die jüdische Bevölkerung im damaligen deutsch Reich. An die 90 Täter der SS, der SA und der Gestappo drangen gewaltsam in 36 jüdische Wohnungen ein, verletzten, misshandelten und folterten 36 Jüd*innen, töten drei Männer und verprügelten einen weiteren Mann derart schwer, dass er seinen Verletzungen erlag. Zudem zerstörten sie Geschäfte und den jüdischen Betsaal. Es gab mehrere Selbstmorde in der Pogromnacht. Die Folgen für die jüdische Bevölkerung waren verheerend: die Schäden von 200.000 Reichsmark mussten die Jüd*innen selbst rückerstatten, zahlreichen Kindern wurde die Flucht nach England oder Palästina in den sogenannten Kindertransporten ermöglicht und viele flohen nach Wien – die erste Station auf dem Weg in die Vernichtungslager.

Auf einem Stadtrundgang wollen wir der Opfer gedenken und uns auch gleichzeitig fragen, was diese Gewaltaten und den Antisemitismus der Nazis hervorgebracht hat.

Was? Gedenkverantaltung: Gedenken an die Novemberpogrome in Innsbruck
Wo? Sowi Innsbruck
Wann? Freitag, 8.11.2018 um 18.30

wheelchair accessibility: not known
link to the event: https://www.facebook.com/events/528074601321323/
export this event with iCal.