Lesung „Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der 2. Republik“

Fri, 11 Oct | 20:00 - 22:00
anchorage encourage, liebeneggstr. 15, innsbruck

Alexandra Weiss, Politikwissenschafterin und Autorin, spricht über über eine der wichtigsten Politikerinnen für die österreichische Frauenpolitik.

Aufbrüche – Widerstände – Herausforderungen
Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik

Johanna Dohnal (1939–2010) war eine Ausnahmepolitikerin und Pionierin der Frauenpolitik in Österreich. Das Buch „Johanna Dohnal und die Frauenpolitik der Zweiten Republik“ dokumentiert
ihr Politikverständnis, insbesondere das von Frauenpolitik, das sie in ihren Vorlesungen an der Universität Innsbruck darlegte.
Austausch und Kooperation sowohl mit den Aktivistinnen der
Frauenbewegung als auch der entstehenden feministischen Wissenschaft brachten neue Ansätze politischen Denkens und Handelns hervor, die Johanna Dohnal mitinitiierte. Ihre Vision des
Feminismus war untrennbar mit einer Kritik gegenüber autoritären, patriarchalen Strukturen verbunden. Ebenso gehörten die soziale Frage und die Geschlechterfrage für sie zusammen.
In ihrem Vortrag kontextualisiert Alexandra Weiss das Wirken Johanna Dohnals zeithistorisch-politikwissenschaftlich so wie die nachfolgende Phase einer „Neoliberalisierung“ (nicht nur)
sozialdemokratischer Frauenpolitik und diskutiert die Relevanz, Herausforderungen und Perspektiven Johanna Dohnals Ansätze für eine aktuelle emanzipatorische Frauenpolitik.

Eintritt frei, Spenden sind immer willkommen
Women only

wheelchair accessibility: not known
link to the event:
export this event with iCal.