Inncontro Film Festival 2019: Arbeit im Kontext von Migration

Fri, 22 Nov | 16:30 - 22:00
leokino, anichstr. 36, innsbruck

Programm/program: https://www.inncontro.com/program-2019/

INNCONTRO Internationales Filmfestival der Vielheit 2019 bringt Geschichten und Stimmen zum Thema Arbeit im Kontext von Migration auf die Leinwand. Sechs sorgfältig ausgewählte Filme laden zu einer differenzierten, diskursiven Auseinandersetzung ein, in der einzelne Aspekte der Thematik hinterfragt und gängige stereotype Vorstellungen und Auffassungen reflektiert werden.

Eröffnet wird das Filmfestival erneut mit einem Film, der einen historischen Blick auf Arbeit im Kontext von Migration wirft und deren Bedeutung für die Gegenwart veranschaulicht: Fatih Akins Dokumentarfilm Wir haben vergessen zurückzukehren (2000) erlaubt intime Einblicke in die Phase der “Gastarbeit” als Teil unserer Zeitgeschichte. Neue Filme – darunter drei Tirol- und zwei Österreichpremieren – zeigen die individuellen Auswirkungen des europäischen Grenzregimes und globale Verhältnisse der Arbeitsmigration. Mit den anwesenden Filmschaffenden und geladenen Expert*innen werden diese Aspekte und darüber hinaus diskutiert.

mehr Informationen: www.inncontro.com
Tickets: Festivalpass 30 / 20 Euro | Einzelticket 7 / 5 Euro
_________________

INNCONTRO International Film Festival of Multiplicity 2019 brings stories and voices about work in the context of migration to the big screen. Six carefully selected films invite us to a nuanced, discursive examination in which individual aspects of the topic are questioned and common stereotypical views and opinions are reflected upon.

The festival opens once again with a film, that provides a historical view onto work in the context of migration, as well as illustrating its importance for our presence: Fatih Akin’s documentary “Wir haben vergessen zurückzukehren” (2000) allows intimate glances into the period of the so-called “guest work” as part of our contemporary history. New films – including three Tyrolean and two Austrian premieres – show the individual consequences of the European border regime and the global conditions of labour migration. These aspects and beyond will be discussed with the attending filmmakers and the invited experts.

PROGRAMM
stay tuned!

________________

In Kooperation mit Otto-Preminger Institut, Spielraum für Alle, Zentrum für Kanadastudien Innsbruck, Italien-Zentrum und Institut für Romanistik der Universität Innsbruck, FWF Wissenschaftsfonds und ZeMiT – Zentrum für MigrantInnen in Tirol. Gefördert von Caritas Tirol, IKB – INNS kümmert’s, Bundeskanzleramt Österreich, Land Tirol, Arbeiterkammer Tirol, Stadt Innsbruck, Joul’s Kaffeesiaderei.

wheelchair accessibility: not known
link to the event: https://www.inncontro.com/
export this event with iCal.